In- und Ausland

Dax gibt nach

Börsen

Donnerstag, 4. März 2021 - 10:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Weiter beeinflusst von der Entwicklung an den Anleihemärkten ist der Dax am Donnerstag in einem nervösen Handel zeitweise wieder unter 14.000 Punkte gerutscht.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Zuletzt stand er mit 14.022,71 Punkten und einem Minus von 0,41 Prozent wieder darüber. Am Vortag hatte der Leitindex noch ein Rekordhoch von fast 14.200 Zählern erreicht, wurde aber anschließend vom Anleihe-Renditeanstieg bereits ausgebremst.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor 0,73 Prozent auf 31.330,92 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,4 Prozent. Die Schwäche an den US-Börsen, wo am Vortag erneut die Technologiewerte abgestoßen wurden, hatte sich am Morgen bereits an den asiatischen Handelsplätzen fortgesetzt und prägt nun auch den Aktienmarkt in Europa.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-683094/2

Ihr Kommentar zum Thema

Dax gibt nach

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha