Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Dax legt nach Rücksetzer wieder kräftig zu

Börsen

Freitag, 5. Juni 2020 - 11:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Nach der Verschnaufpause am Vortag hat der deutsche Aktienmarkt am Freitag nochmals rasant an Fahrt aufgenommen.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Der Dax kletterte in der ersten Handelsstunde um 2,18 Prozent auf 12.702,14 Punkte. Mit dem jüngsten Anstieg liegt er nur noch rund acht Prozent unter dem im Februar erreichten Rekordhoch. Der Aufschwung am Aktienmarkt nach dem Corona-Crash wird durch die Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr zur Normalität angetrieben. Anleger nutzten derzeit schon kleinste Rücksetzer zum Kaufen, erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners.

Auch der MDax rückte weiter vor, er legte um 1,48 Prozent auf 27.155,64 Zähler zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx stieg um 2,45 Prozent auf 3341,50 Punkte.

Am Donnerstag hatten das milliardenschwere Konjunkturpaket der Bundesregierung und die Nachricht von der Aufstockung des Anleihekaufprogramms durch die Europäische Zentralbank (EZB) die Kurse nicht nachhaltig nach oben treiben können. Vorangegangen waren jedoch bereits zwei sehr starke Handelstage, in denen der deutsche Leitindex fast 1000 Punkte hinzugewonnen hatte. Börsenbeobachter warnen deshalb zunehmend vor einer Überhitzung des Marktes.

Trübe Nachrichten kamen am Morgen derweil aus der deutschen Industrie, deren Auftragseingang brach im April noch stärker ein als befürchtet. Im weiteren Handelsverlauf richten sich die Blicke auf den US-Arbeitsmarkt. Diesem kommt wegen der schweren wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie auf die USA hohe Bedeutung zu.

Von den Käufen der Anleger profitierten im Dax vor allem die am Vortag unter die Räder gekommenen Branchen wie etwa die Autowerte, sie verbuchten Gewinnen von teils mehr als drei Prozent. Aktien des Triebwerksherstellers MTU legten nach dem jüngsten Rückschlag mit einem Plus von mehr als vier Prozent kräftig zu. Auch die Banken setzten ihre Aufholjagd mit teils deutlichen Gewinnen fort, sie hatten bereits am Vortag von den Hilfen der EZB profitiert.

Die vorbörslich noch schwachen Papiere des künftigen Dax-Absteigers Lufthansa zogen im frühen Handel mit einem Plus von mehr als 6 Prozent als Dax-Spitzenreiter auf den höchsten Stand seit März. Die Index-Überprüfung der Deutschen Börse hat ergeben, dass die Fluggesellschaft nach mehr als 30-jähriger Zugehörigkeit zum Leitindex ihren Platz im Dax räumen muss und in den MDax absteigt. Sie wird durch die Aktien der Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen ersetzt, die zuletzt um knapp zwei Prozent zulegten.

Die Index-Änderungen sind maßgeblich vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden. Dort muss dann entsprechend umgeschichtet werden, was Einfluss auf die Kurse haben kann. Großes Stühlerücken gibt es auch in den hinteren Reihen, wo MDax- und SDax-Roulierer wie Deutsche Pfandbriefbank, Ströer, MLP und Elmos Semiconductor allesamt im starken Markt zulegen konnten.

Im MDax beflügelte die Aussicht auf eine Neubesetzung des Chefpostens die Aktien des Modekonzerns Hugo Boss mit fast acht Prozent Kursplus. Das Unternehmen führt aktuell Gespräche mit Ex-Tommy-Hilfiger-Chef Daniel Grieder, was ein Händler am Morgen als gute Nachricht für die Aktie wertete. „Ein bekannter und sehr akzeptierter Manager“, so der Börsianer.

Ceconomy setzten derweil nach einer Kaufempfehlung der Baader Bank ihre Erholung fort, sie landeten mit einem Plus von rund neun Prozent an der SDax-Spitze. Analyst Volker Bosse rechnet mit einer Erholung der Umsätze, nachdem der Elektronikhändler seine wegen der Pandemie geschlossenen Filialen inzwischen wieder alle geöffnet habe.

Ihr Kommentar zum Thema

Dax legt nach Rücksetzer wieder kräftig zu

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha