Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Dax legt vor „Hexensabbat“ zu

Börsen

Freitag, 19. Juni 2020 - 09:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Vor dem großen Verfall an den Terminbörsen, dem so genannten Hexensabbat, hat der Dax zugelegt. Wenige Minuten nach dem Start legte der deutsche Leitindex um 0,48 Prozent auf 12.340,41 Zähler zu.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Das Kursdrama bei Wirecard setzt sich fort: Nach dem Vortages-Kurseinbruch von fast 62 Prozent nach abermaliger Verschiebung des Jahresabschlusses für 2019 verloren die Papiere des Zahlungsabwicklers im frühen Xetra-Handel rund ein Viertel. Sollte der Konzern auch heute keinen testierten Abschluss präsentieren, droht die Kündigung von Krediten in Höhe von etwa zwei Milliarden Euro.

Der MDax der mittelgroßen deutschen Börsenwerte notierte mit plus 0,02 Prozent wenig verändert auf 26.196,96 Punkten. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,6 Prozent.

Ihr Kommentar zum Thema

Dax legt vor „Hexensabbat“ zu

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha