In- und Ausland

Disney kündigt wegen Corona-Krise rund 28.000 Mitarbeitern

Medien

Dienstag, 29. September 2020 - 23:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Burbank. Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie konnte Walt-Disney seine Freizeitparks lange Zeit nicht öffnen. Nun hat der Manager des Konzerns eine Menge Kündigungen angekündigt.

Die Freizeitparks der Walt Disney World in den USA sind wegen der Corona-Krise schlecht besucht. Foto: John Raoux/AP/dpa

Der US-Unterhaltungsriese Walt Disney entlässt wegen anhaltender Belastungen durch die Corona-Krise zahlreiche Mitarbeiter.

Der Konzern kündige rund 28.000 Angestellten, teilte Disney-Manager Josh D'Amaro in einem Memo an die Mitarbeiter mit. Bei etwa 67 Prozent der betroffenen Beschäftigten handele es sich um Teilzeitmitarbeiter.

Der Job-Kahlschlag trifft Disneys Vergnügungsparks, Ferienresorts und Kreuzfahrten. Dieser Bereich wurde von den Folgen der Pandemie am stärksten getroffen und brockte dem Konzern bereits hohe Verluste ein. Insgesamt hatte Disney hier vor der Krise noch mehr als 100.000 Beschäftigte.

© dpa-infocom, dpa:200929-99-762106/2

Ihr Kommentar zum Thema

Disney kündigt wegen Corona-Krise rund 28.000 Mitarbeitern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha