Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Dutzende Tote nach Luftangriffen auf Rebellen in Ost-Ghuta

Konflikte

Samstag, 7. April 2018 - 10:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Damaskus. Bei erneuten Luftangriffen auf die letzte von Rebellen gehaltene Stadt in Ost-Ghuta sind nach Angaben von Beobachtern mindestens 40 Menschen getötet worden.

Fahrzeuge des Syrischen Roten Halbmonds fahren in Ost-Ghuta an völlig zerstörten Häusern vorbei. Foto: Anas Alkharboutli/Archiv

Russische und syrische Kampfjets hätten bis zu mehrere Hundert Angriffe auf die Stadt Duma geflogen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Gleichzeitig hätten syrische Bodentruppen den Südwesten und Osten der Stadt angegriffen. Zahlreiche Menschen seien verletzt worden. In den vergangenen zehn Tagen waren die Kämpfe größtenteils ausgesetzt worden, nachdem sich Rebellen und syrische Regierung auf einen Abzug aus Ost-Ghuta verständigt hatten.

Anzeige

Die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana warf Rebellen der islamistischen Gruppe Dschaisch al-Islam (Armee des Islam) vor, Granaten auf Vororte der Hauptstadt Damaskus abgefeuert zu haben. In den vergangenen Tagen hatten mehrere hundert Rebellen zusammen mit ihren Familien Duma verlassen. Am Donnerstag wurde der Abzug aber ausgesetzt. Die Stadt ist der letzte Ort in der Region Ost-Ghuta, der noch von Rebellen kontrolliert wird. Die syrische Armee hatte in den vergangenen Monaten zusammen mit Verbündeten heftige Angriffe auf die Region nahe Damaskus gefahren. Mehr als 1600 Menschen starben nach Angaben von Beobachtern.

Am Freitagmorgen war in der Hauptstadt eine Autobombe nahe einer Moschee explodiert. Dabei kam nach einem Sana-Bericht mindestens eine Person ums Leben. Zunächst übernahm niemand die Verantwortung für den Anschlag im Stadtteil Barseh.

Das von der syrischen Nachrichtenagentur Sana zur Verfügung gestellte Bild zeigt Menschen, die in Damaskus neben einem zerstörten Auto stehen, das von der islamistischen Gruppe Dschaisch al-Islam angegriffen worden sein soll. Foto: SANA/AP

Ihr Kommentar zum Thema

Dutzende Tote nach Luftangriffen auf Rebellen in Ost-Ghuta

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige