In- und Ausland

EU-Impfnachweise ohne Booster nur noch neun Monate gültig

Gesundheit

Dienstag, 21. Dezember 2021 - 12:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Brüssel. Künftig verlieren die EU-Impfnachweise neun Monate nach der Grundimmunisierung ihre Gültigkeit. Mit der einheitlichen europaweiten Regelung soll ein Flickenteppich vermieden werden.

Ein Impfausweis ist für das Reisen innerhalb der EU notwendig. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB

Ohne Booster sind EU-Impfzertifikate künftig spätestens neun Monate nach der Grundimmunisierung ungültig. Die Entscheidung tritt am 1. Februar in Kraft, wie die EU-Kommission mitteilte.

Theoretisch können die EU-Länder noch ein Veto einlegen, was aber als so gut wie ausgeschlossen gilt, da die Regelung laut Kommissionssprecher mit den Staaten abgestimmt wurde.

© dpa-infocom, dpa:211221-99-464278/2

Ihr Kommentar zum Thema

EU-Impfnachweise ohne Booster nur noch neun Monate gültig

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha