Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Ein Mensch weiter flüchtig nach Flughafensperrung in Hamburg

Luftverkehr

Freitag, 10. November 2017 - 08:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Nach der Flughafensperrung in Hamburg sucht die Polizei am Morgen weiter nach einer flüchtigen Person.

Vor dem Helmut-Schmidt-Airport in Hamburg: Der Flughafen ist am Abend gut eine Stunde lang gesperrt worden, weil Personen das Rollfeld betreten hatten. Foto: Daniel Bockwoldt

Eine von zwei Personen, die sich am Donnerstagabend auf dem Rollfeld des Hamburger Flughafens aufgehalten hatten, konnte auch am Morgen noch nicht aufgegriffen werden, wie die Bundespolizei heute Morgen mitteilte.

Zwei Menschen hatten das Rollfeld einem Polizeisprecher zufolge am Donnerstag gegen 19.00 Uhr betreten. Der Flugbetrieb wurde daher für eine Stunde unterbrochen.

Laut Bundespolizei soll es sich um Menschen gehandelt haben, die aus dem Ausreisegewahrsam geflüchtet sind. Ein Mensch war am Abend noch aufgegriffen worden. Näheres konnte die Bundespolizei in der Nacht noch nicht dazu sagen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.