Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Erdogan vergleicht Israels Vorgehen in Gaza mit NS-Methoden

Konflikte

Freitag, 18. Mai 2018 - 19:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Istanbul. Der türkische Präsident Erdogan hat wegen der Gewalt in Gaza einen islamischen Sondergipfel einberufen. Erdogan fordert auch Israelis zum Widerstand gegen die „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ ihrer Regierung auf - und er erinnert an den Holocaust.

Nach der Gewalt israelischer Soldaten gegen palästinensische Demonstranten in Gaza hat der türkische Präsident Muslime weltweit zur Geschlossenheit aufgerufen. Foto: Pool Presidential Press Service/AP

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat das gewaltsame Vorgehen Israels gegen Palästinenser in Gaza mit Methoden der Nationalsozialisten im Dritten Reich verglichen.

Anzeige

„Zwischen der Grausamkeit, die vor 75 Jahren in Europa an den Juden begangen wurde, und der Brutalität, der unsere Brüder aus Gaza heute ausgesetzt sind, besteht überhaupt kein Unterschied“, sagte Erdogan bei der Eröffnung eines Sondergipfels islamischer Staaten in Istanbul. „Die Kinder der Menschen, die im Zweiten Weltkrieg in Konzentrationslagern auf jede erdenkliche Weise gefoltert wurden, greifen heute leider mit Methoden, die denen der Nazis quasi in nichts nachstehen, unschuldige Palästinenser an.“

Ihr Kommentar zum Thema

Erdogan vergleicht Israels Vorgehen in Gaza mit NS-Methoden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige