In- und Ausland

Ermittler wollen Nowitschok-Täter identifiziert haben

Kriminalität

Donnerstag, 19. Juli 2018 - 07:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Wer steckt hinter dem Giftanschlag auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal und seine Tochter Julia im britischen Salisbury? Die Polizei hat nun offenbar die mutmaßlichen Täter identifiziert.

Ermittler während ihrer Arbeit außerhalb des „Mill“ Pubs in der Nähe des „The Maltings“ Einkaufszentrums. Foto: Steve Parsons, PA/Archiv

Die britische Polizei geht nach Information der Nachrichtenagentur PA davon aus, mutmaßliche Täter des Nowitschok-Angriffs auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal und seine Tochter Julia im März in Salisbury identifiziert zu haben.

Es handle sich dabei um mehrere Russen, berichtete PA unter Berufung auf eine Quelle aus dem Umfeld der Ermittlungen. „Die Ermittler glauben, dass sie die Tatverdächtigen des Nowitschok-Angriffs mithilfe von Überwachungskameras identifiziert haben“, zitiert PA die nicht namentlich genannte Quelle. Die Aufzeichnungen seien mit Einreisedaten nach Großbritannien abgeglichen worden. „Sie (die Ermittler) sind sicher, dass sie (die Verdächtigen) Russen sind“, zitiert PA weiter.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.