Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Expertin sieht keine Mückenplage in Deutschland

Tiere

Mittwoch, 3. Juli 2019 - 12:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Cottbus. Mücken empfinden viele Menschen derzeit als besonders lästig, manche sprechen sogar von einer Plage. Davon kann nach Angaben von Biologin Doreen Werner vom Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) keine Rede sein.

Die Bedingungen für Mücken sind derzeit sehr gut. Foto: Patrick Pleul

„Das ist unser individuelles Empfinden, und das ist sehr unterschiedlich“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Mückenplagen gebe es nach Hochwasserszenarien, etwa 2013 beim Hochwasser entlang der Donau und Elbe. Damals seien in manchen Regionen mehr als 20 Mückenanflüge pro Minute registriert worden. Natürlich seien Stechmücken zurzeit aktiv, sagte Werner, ihr Auftreten sei aber normal.

Momentan sind die Bedingungen für Mücken nach Angaben der Forscherin sehr gut. Es herrsche zwar Trockenheit, aber zeitweilig habe es vor allem nachts auch Starkregen gegeben. Das Wasser fließe aus Überflutungsflächen, Pfützen oder Wildschweinsulen nicht so schnell ab. Und wo Wasser stehe, könnten sich Mücken bei warmen Temperaturen gut entwickeln.

Ihr Kommentar zum Thema

Expertin sieht keine Mückenplage in Deutschland

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha