Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Explosion in Wohnhaus: Polizei erwartet neue Erkenntnisse

Notfälle

Freitag, 29. Juni 2018 - 07:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bremen. Einen Tag nach der Explosion in einem Wohnhaus in Bremen mit drei Toten erwartet die Polizei neue Erkenntnisse. Brandermittler würden nach dem Brandherd suchen, um der Ursache auf die Spur zu kommen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Mitarbeiter der Spurensicherung untersuchen das bei einer Explosion zerstörte Wohnhaus. Foto: Carmen Jaspersen

Das Grundstück blieb in der heutigen Nacht abgesperrt, so dass niemand das Areal um das niedergebrannte Haus betreten kann. Am Freitagmorgen gehen die Untersuchungen weiter, hieß es.

Anzeige

Derzeit ist noch unklar, wie es zu der Explosion im Dachgeschoss des Hauses kam. Eine Gasexplosion wurde nicht ausgeschlossen. Das Feuer war in der Morgendämmerung ausgebrochen. Für eine 41 Jahre alte Frau und ihren 7-jährigen Sohn kam jede Hilfe zu spät. Im brennenden Nachbarhaus kam eine 70-jährige Rentnerin ums Leben.

Viele Bewohner und Nachbarn hatten sich am Donnerstagmorgen direkt in Sicherheit gebracht. Eine Frau musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Wenige Stunden nach Ausbruch des Feuers musste die Feuerwehr Gebäude erneut wegen „Gasalarms“ räumen.

Durch die Wucht der Explosion waren Trümmerteile im Umkreis von 100 Metern umhergeflogen. In mehreren Straßen wurden Autos beschädigt. Die Straße war übersät mit Bruchstücken von Dachziegeln und Glasscherben. Auch weitere angrenzende Reihenhäuser wurden durch die Explosion stark beschädigt.

Ihr Kommentar zum Thema

Explosion in Wohnhaus: Polizei erwartet neue Erkenntnisse

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige