Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

FDP setzt Parteitag fort

Parteien

Sonntag, 13. Mai 2018 - 10:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die FDP setzt heute ihren Bundesparteitag unter anderem mit Debatten zur Europa- und zur Russlandpolitik fort.

Nicola Beer, Generalsekretärin, stimmt auf dem 69. Ordentlichen Bundesparteitag der FDP über Änderungsanträge ab. Foto: Wolfgang Kumm

Der Landesverband Thüringen will mit Unterstützung von FDP-Vize Wolfgang Kubicki die in der Ukraine-Krise gegen Moskau verhängten Sanktionen auf den Prüfstand stellen. Der Bundesvorstand um Parteichef Christian Lindner stellt sich hingegen hinter die EU-Strafmaßnahmen.

Anzeige

Das Treffen in Berlin ist der erste Parteitag, nachdem die Freien Demokraten im November die Jamaika-Sondierungen mit CDU, CSU und Grünen platzen ließen. Am Samstag hatte Lindner Kanzlerin Angela Merkel (CDU) als führungsschwach in Europa bezeichnet. Der CSU in Bayern warf er einen zunehmenden Rechtskurs vor.

Am zweiten Tag des Parteitages wollen die 662 Delegierten weitere Anträge beraten. Außerdem wollen sie Delegierte im Rat der europäischen liberalen Parteienfamilie Alde wählen. In der Alde-Fraktion arbeiten die liberalen Parteien in den EU-Staaten zum Beispiel im Europaparlament zusammen. Auch eine Rede von Generalsekretärin Nicola Beer ist geplant.

Ihr Kommentar zum Thema

FDP setzt Parteitag fort

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige