In- und Ausland

Flugchaos und teures Kerosin: Lufthansa präsentiert Zahlen

Luftverkehr

Dienstag, 31. Juli 2018 - 05:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Bei der Air-Berlin-Integration haperte es, Eurowings-Flüge fielen aus und Flugbenzin ist deutlich teurer geworden. Hat die Lufthansa das vergangene Quartal finanziell verkraftet?

Teures Kerosin: Ein Flugzeug wird am Düsseldorfer Flughafen betankt. Foto: Maja Hitij

Die Lufthansa AG präsentiert heute Geschäftszahlen für das schwierige zweite Quartal 2018. Neben der holprigen Integration der übernommenen Air-Berlin-Teile und den hohen Treibstoffkosten steht bei Europas größter Fluggesellschaft die Entwicklung der Ticketpreise im Fokus.

Nach Einschätzung von Analysten wird es das Unternehmen schwer gehabt haben, die steigenden Kosten über höhere Einnahmen auszugleichen.

Für massiven Ärger bei den Kunden haben Verspätungen und Flugausfälle der Tochter Eurowings gesorgt. Lufthansa selbst hat für das Gesamtjahr 2018 einen operativen Gewinn knapp unterhalb des Rekords von 2,97 Milliarden Euro aus dem Vorjahr prognostiziert.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.