In- und Ausland

Frau auf Straße in Salzgitter erschossen

Kriminalität

Dienstag, 29. Mai 2018 - 07:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Salzgitter. Eine 30 Jahre alte Frau ist am Montagabend in Salzgitter im Südosten Niedersachsens auf offener Straße erschossen worden. „Sie ist von einem Schuss tödlich verletzt worden“, sagte ein Polizeisprecher. Eine zweite Frau sei verletzt worden.

Polizei und Ermittler sichern Spuren am Tatort in Salzgitter. Eine 30 Jahre alte Frau ist auf offener Straße erschossen worden. Eine zweite Frau ist nach Polizeiangaben verletzt. Foto: Dominique Leppin

Die 32-Jährige hatte demnach die andere Frau begleitet und war ebenfalls von einem Schuss getroffen worden. Zunächst war unklar, wie schwer sie verletzt wurde. Sie kam in ein Krankenhaus.

Der mutmaßliche Täter ist laut Polizei geflohen. Nach ihm werde gefahndet. Es werde nach einem 38-Jährigen gesucht. Er sei der Polizei bekannt, sagte der Sprecher. „Wir können aber nicht sagen, wo er sich aufhält.“

Die Hintergründe der Tat in Salzgitter-Lebenstedt waren zunächst unklar. Der Sprecher machte zunächst keine Angaben, in welchem Verhältnis der Täter und die Frau standen. „Das ist noch Gegenstand der Ermittlungen.“ Zeugen würden dazu befragt. Der Tatort war weiträumig abgesperrt. Ermittler sicherten dort Spuren.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.