In- und Ausland

Frau in Hannover erstochen - Lebenspartner stellt sich

Kriminalität

Freitag, 8. Januar 2021 - 09:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hannover. Eine 50 Jahre alte Frau wird in Hannover erstochen, ihr Lebenspartner gesteht am Telefon die Tat. Jetzt ermittelt die Polizei. Wie konnte es zu der Gewalttat kommen?

Die Polizei konnte die Frau nur noch tot in ihrer Wohnung in Hannover finden. Ein Kriminaltechniker sucht nach Spuren. Foto: Ole Spata/dpa

Ein 50-Jähriger soll in Hannover seine gleichaltrige Lebenspartnerin erstochen haben. Zum Motiv sei noch nichts bekannt, die Vorführung vor den Haftrichter werde geprüft, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der Mann sei noch nicht vernommen worden.

Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren, die Polizei sei in Kontakt mit der Staatsanwaltschaft. Die Frau war am Donnerstagabend erstochen worden, der 50-jährige Deutsche wählte gegen 22.00 Uhr den Notruf und gestand die Tat. Der genaue Tathergang war zunächst unbekannt. Nach Angaben der Polizei wurde die Frau erstochen.

Zuvor hatte ein Polizeisprecher gesagt: „Wir konnten sie nur noch tot in einer Wohnung finden - es handelt sich definitiv um ein Tötungsdelikt. Ein Messer sei gefunden worden: „Das ist wohl die Tatwaffe.“

© dpa-infocom, dpa:210108-99-941575/2

Ihr Kommentar zum Thema

Frau in Hannover erstochen - Lebenspartner stellt sich

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha