In- und Ausland

„Gen-Babys“: Chinesischer Forscher verurteilt

Medizin

Montag, 30. Dezember 2019 - 15:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Peking. Vor gut einem Jahr hatte der chinesische Forscher He Jiankui die Geburt der ersten angeblich gentechnisch veränderten Babys verkündet. Nun stand er deshalb vor Gericht.

Auf diesem am 30.12.209 zur Verfügung gestellten Foto spricht He Jiankui während eines Interviews in seinem Labor in der südchinesischen Provinz Guangdong. Foto: Mark Schiefelbein/AP/dpa


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.