Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

„Glücksatlas“: Wie zufrieden ist Deutschland?

Gesellschaft

Donnerstag, 11. Oktober 2018 - 05:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Der „Glücksatlas“ ist ein Zufriedenheitsbarometer. Für ihn geben Bürger in Deutschland vor allem Auskunft darüber, wie glücklich sie mit ihrem bisherigen Leben sind. Im Vorjahr gab es wenig zu meckern - und anno 2018?

Mit einer Flasche Rotwein genießt ein Pärchen den Sonnenuntergang am See. Foto: Patrick Pleul

Wo leben in Deutschland die zufriedensten Bürger? Wird der Top-Wert des Vorjahres im sogenannten Glücksatlas 2018 übertroffen?

Der Freiburger Ökonom Bernd Raffelhüschen wird die Ergebnisse heute vorstellen, dieses Mal in Hamburg. Im Vorjahr zeigte sich eine hohe Lebenszufriedenheit in Deutschland. Sie erreichte auf einer Skala von 0 bis 10 einen Punktwert von 7,07, eine positive Tendenz setzte sich nach Angaben der Wissenschaftler fort. Der „Glücksatlas“ wird im Auftrag der Deutschen Post erstellt.

Als Grund für die Entwicklung 2017 nannte Mitautor Raffelhüschen die positive wirtschaftliche Entwicklung mit niedriger Arbeitslosigkeit und Lohnzuwächsen in Deutschland - eine Situation, an der sich in diesem Jahr wesentlich nichts geändert hat. Die glücklichsten Deutschen leben demnach seit Jahren in Schleswig-Holstein (7,43), das Schlusslicht war 2017 Sachsen-Anhalt (6,89). Allerdings holte der Osten Deutschlands weiter auf, der Abstand zu Westdeutschland verringerte sich.

Die Erhebung erfolgte nun zum achten Mal in Folge. Dabei sollen die Befragten ihr bisheriges Leben bewerten sowie Wünsche, Ziele, Erwartungen und Einstellungen kundtun.

Ihr Kommentar zum Thema

„Glücksatlas“: Wie zufrieden ist Deutschland?

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha