Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Großbrand in Naturschutzgebiet weiterhin nicht gelöscht

Brände

Mittwoch, 22. April 2020 - 09:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Viersen/Herkenbosch. Etwa 500 Feuerwehrleute kämpften erneut in der Nacht gegen die Flammen im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Insgesamt ist eine Fläche von rund 170 Hektar betroffen.

Ein Waldstück im Mariapeel bei Deurne in den Niederlanden steht unter Feuer. Foto: Rob Engelaar/ANP/dpa

Auch zwei Tage nach Ausbruch eines Großbrandes im deutsch-niederländischen Grenzgebiet ist das Feuer noch nicht gelöscht.

Der Brand sei auf deutscher Seite aber unter Kontrolle, erklärte eine Sprecherin des Kreises Viersen. Auch in der Nacht seien etwa 500 Einsatzkräfte vor Ort gewesen. Am Morgen wurde die niederländische Ortschaft Herkenbosch wegen starker Rauchentwicklung evakuiert. Das teilten die Sicherheitsbehörden der Provinz Limburg auf Twitter mit.

In der Grenzregion brennen seit Montagmittag die Heide und der Wald, vor allem auf niederländischer Seite im Nationalpark De Meinweg. Das Feuer hatte sich am späten Dienstagnachmittag zunächst wieder vergrößert. Insgesamt sei eine Fläche von rund 170 Hektar betroffen, hieß es.

Ihr Kommentar zum Thema

Großbrand in Naturschutzgebiet weiterhin nicht gelöscht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha