In- und Ausland

Großeinsatz der Polizei am Niederrhein - Menschen befreit

Kriminalität

Mittwoch, 21. Oktober 2020 - 09:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Goch. Noch ist vieles unklar, doch die Polizei in Goch ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Es geht um den Verdacht der Freiheitsberaubung.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Auf dem Areal einer Eventagentur in Goch am Niederrhein ist die Polizei nach dem Verdacht auf Freiheitsberaubung mit größerem Aufgebot angerückt. Es seien eine oder mehrere Menschen gegen ihren Willen festgehalten worden, sagte eine Sprecherin der Polizei im Kreis Kleve.

Es habe keine Verletzten gegeben. Die Zusammenhänge seien noch unklar, es habe sich aber nicht um eine Geiselnahme gehandelt. Die Polizeiaktion lief am Morgen noch. Eine festgehaltene Person, die man in Sicherheit gebracht habe, werde aktuell befragt. Ob es weitere Betroffene gab, konnte die Sprecherin zunächst nicht sagen. Der Verdacht richte sich gegen Verantwortliche des Unternehmens, hieß es zunächst.

Dabei gibt es laut Polizeisprecherin Hinweise darauf, dass es sich um Personen handele, „die im Zusammenhang mit einer Glaubensgemeinschaft stehen und die auf dem Eventgelände einer Geschäftstätigkeit nachgehen und verschiedene Veranstaltungen durchführen“. Der Aktion in den frühen Morgenstunden seien Ermittlungen und ein Durchsuchungbeschluss vorausgegangen.

© dpa-infocom, dpa:201021-99-21829/2

Ihr Kommentar zum Thema

Großeinsatz der Polizei am Niederrhein - Menschen befreit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha