Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Hunderte Schuhe: Dänen protestieren für mehr Klimaschutz

Klima

Freitag, 5. Juni 2020 - 15:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Kopenhagen. Mit einer kreativen Protestaktion und dem Einsatz ihres Schuhwerks haben dänische Studenten ihre Regierung zu einem stärkeren Einsatz für das Klima aufgefordert.

Mit in Reih und Glied aufgestellten Schuhen protestieren dänische Demonstranten vor dem Parlament in Kopenhagen für stärkere Klimaanstrengungen ihrer Regierung. Foto: Steffen Trumpf/dpa

Vor dem Parlament in Kopenhagen stellten sie am Freitag Hunderte alte Schuhe in Reih und Glied auf, um auf ihren Aufruf nach mehr Klimaschutz aufmerksam zu machen. Bis in die Mittagsstunden kamen so am ersten Jahrestag der dänischen Parlamentswahl etwa 400 Paar Schuhe zusammen. Ähnliche Aktionen sollte es zeitgleich auch in Aarhus und Aalborg geben. Im Anschluss sollten die Schuhe ans Rote Kreuz gespendet werden.

Die sozialdemokratische Regierungschefin Mette Frederiksen müsse einen Neustart bei den versprochenen Klimabemühungen hinlegen, forderten die Demonstranten. Die Regierung habe im Kampf gegen die Corona-Pandemie eine imponierende Handlungsbereitschaft gezeigt. „Wir wollen dieselben Anstrengungen, die gegen Corona unternommen worden sind, auch für das Klima sehen“, sagte eine Sprecherin der dänischen grünen Studentenbewegung (Den Grønne Studenterbevægelse), die die Aktion organisiert hatte, der Deutschen Presse-Agentur.

Dänemark hatte Mitte März besonders früh und strikt auf die Corona-Krise reagiert. Das nördlichste deutsche Nachbarland hat die Ausbreitung des Virus dadurch gut in den Griff bekommen. Es gilt jedoch weiterhin ein Verbot für Versammlungen mit mehr als zehn Teilnehmern, weshalb in Dänemark - wie in anderen Ländern auch - derzeit keine größeren freitäglichen Klimaproteste stattfinden.

Ihr Kommentar zum Thema

Hunderte Schuhe: Dänen protestieren für mehr Klimaschutz

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha