In- und Ausland

ICE vermutlich mit Steinen beworfen

Kriminalität

Sonntag, 13. September 2020 - 13:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Rosdorf. Unbekannte haben einen ICE auf einer Bahnstrecke im Kreis Göttingen während der Fahrt beworfen und so eine Scheibe zerstört. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde der Schnellzug von einer Brücke aus vermutlich mit Steinen getroffen.

Auf einer Bahnstrecke im Kreis Göttingen wurde ein ICE während der Fahrt beworfen und so eine Scheibe zerstört. (Symbolbild). Foto: Swen Pförtner/dpa

Bei dem Vorfall am Samstagabend zersplitterte die getroffene Scheibe komplett. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen. Der ICE kam aus Hannover und war zwischen Göttingen und Kassel unterwegs.

© dpa-infocom, dpa:200913-99-543303/2

Ihr Kommentar zum Thema

ICE vermutlich mit Steinen beworfen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha