Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Industrieproduktion zum Jahresende eingebrochen

Konjunktur

Freitag, 7. Februar 2020 - 10:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wiesbaden. Der Dezember war kein guter Monat für die deutsche Industrie: Einen so starken Einbruch der Produktionszahlen hat es seit über zehn Jahren nicht mehr gegeben. Auch Experten sind überrascht.

Ein Arbeiter baut ein Getriebe zusammen. Foto: Felix Kästle/dpa

Die deutsche Industrie hat ihre Produktion zum Jahresende massiv verringert. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts lag die Gesamtherstellung im Dezember 3,5 Prozent unter dem Vormonatsniveau.

Das ist der stärkste Rückgang seit Anfang 2009, als die Produktion infolge der Finanzkrise weggebrochen war. Analysten hatten aktuell im Schnitt einen leichten Rückgang um 0,2 Prozent erwartet. Gegenüber dem Vorjahresmonat sank die Herstellung ebenfalls massiv um 6,8 Prozent. Das ist der stärkste Rückgang seit Ende 2009.

Ihr Kommentar zum Thema

Industrieproduktion zum Jahresende eingebrochen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha