Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Inflation schwächt sich im Februar weiter ab

Verbraucher

Mittwoch, 14. März 2018 - 10:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wiesbaden. Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich im Februar weiter verlangsamt. Die Inflationsrate betrug 1,4 Prozent gemessen am Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte und damit vorläufige Daten bestätigte.

Insbesondere Gas, aber auch Sprit und Heizöl verbilligten sich binnen Jahresfrist. Foto: Patrick Pleul

Im Januar hatte die Inflation noch bei 1,6 Prozent gelegen, im Dezember 2017 waren es 1,7 Prozent.

Vor allem teurere Kaltmieten (plus 1,6 Prozent) und höhere Preise für Strom (plus 1,5 Prozent) sowie Nahrungsmittel (plus 1,1 Prozent) trieben im Februar die Inflation an. Dämpfend wirkte der geringe Anstieg der Energiepreise: Sie legten insgesamt um 0,1 Prozent zu, im Januar waren sie um 0,9 Prozent geklettert. Insbesondere Gas, aber auch Sprit und Heizöl verbilligten sich binnen Jahresfrist. Im Vergleich zum Vormonat Januar stiegen die Verbraucherpreise um 0,5 Prozent.

Ihr Kommentar zum Thema

Inflation schwächt sich im Februar weiter ab

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha