Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Japanische Raumsonde setzt zu Landung auf Asteroid an

Raumfahrt

Donnerstag, 11. Juli 2019 - 09:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Tokio. Die japanische Raumsonde „Hayabusa2“ hat zur nächsten Mission auf dem rund 250 Millionen Kilometer entfernten Asteroiden Ryugu angesetzt.

Ein computeranimiertes Bild zeigt das japanische unbemannte Raumschiff „Hayabusa2“. Foto: JAXA/AP/dpa

Man habe Daten empfangen, was auf eine erfolgreiche zweite Landung der Raumsonde auf dem Asteroiden hindeute, teilte die japanische Weltraumagentur Jaxa am Donnerstag mit. „Hayabusa2“ hatte Ryugu im April mit einer Art Projektil beschossen und dabei einen Krater gebildet, um dort zu landen und Proben zu sammeln.

Nach der zweiten Landung soll die Sonde Proben aus dem Untergrund sammeln. Gelingt dies, wäre es das weltweit erste Mal, dass Material eines Asteroiden gesammelt würde, das nicht der Sonnen- oder kosmischen Strahlung ausgesetzt ist. Die Forscher wollen mit der Mission, an der sich das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beteiligt, den Ursprüngen des Sonnensystems auf die Spur kommen.

Ihr Kommentar zum Thema

Japanische Raumsonde setzt zu Landung auf Asteroid an

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha