Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Karstadt und Kaufhof sprechen über Zusammenarbeit

Handel

Mittwoch, 27. Juni 2018 - 11:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Die Eigentümer von Kaufhof und Karstadt haben nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur neue Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit der Warenhausketten aufgenommen.

Die Gespräche zwischen dem kanadischen Kaufhof-Eigentümer Hudson's Bay Company (HBC) und dem österreichischen Karstadt-Eigner René Benko befinden sich wohl im Anfangsstadium. Foto: Martin Gerten

Die Gespräche zwischen dem kanadischen Kaufhof-Eigentümer Hudson's Bay Company (HBC) und dem österreichischen Karstadt-Eigner René Benko befänden sich allerdings noch im Anfangsstadium, hieß es in informierten Kreisen. Zuvor hatten Reuters und die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ über die neuen Sondierungsgespräche berichtet.

Anzeige

Beide Warenhausketten leiden seit Jahren unter dem Siegeszug von Billiganbietern wie Primark und Online-Händlern wie Amazon oder Zalando. Verschärft wurde die Situation durch Managementfehler. Kaufhof kämpft seit der Übernahme durch HBC Ende 2015 mit Umsatzrückgängen und roten Zahlen. Der Konzern verhandelt zurzeit mit der Gewerkschaft Verdi über einen Sanierungstarifvertrag. Karstadt hat nach einer harten Sanierung gerade die Rückkehr in die schwarzen Zahlen geschafft.

Kaufhof-Chef Roland Neuwald wollte sich zu den Berichten über eine mögliche Annäherung von HBC und der Benko-Holding Signa zunächst nicht äußern. „Spekulationen hat es immer wieder gegeben, wir kommentieren das aber nicht.

Unser Interesse ist voll und ganz auf das Wohl der Mitarbeiter und die Zukunft von Galeria Kaufhof gerichtet“, sagte der im vergangenen November von HBC geholte Sanierer dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwoch). Benkos Holding Signa wollte die Berichte nicht kommentieren. Von HBC war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Ihr Kommentar zum Thema

Karstadt und Kaufhof sprechen über Zusammenarbeit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige