Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Kein Führerschein? Selbsternannter König verteidigt sich

Prozesse

Montag, 4. November 2019 - 13:07 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dessau-Roßlau. Der selbst ernannte „König von Deutschland“, Peter Fitzek, sieht sich zu Unrecht wegen Fahrens ohne Führerschein verurteilt.

Peter Fitzek in einem Saal des Landgerichtes Dessau-Roßlau. Der selbst ernannte „König von Deutschland“ muss sich wegen Fahrens ohne Führerschein verantworten. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Zum Auftakt eines Berufungsverfahrens am Landgericht Dessau-Roßlau sagte der 54-Jährige, er habe seinen Führerschein im September 2012 abgegeben, aber ausdrücklich nicht auf seine Fahrerlaubnis verzichtet. Er zeigte sich davon überzeugt, dass der selbst gebastelte Führerschein seines „Königreichs Deutschland“ gültig sei.

Das Amtsgericht Wittenberg hatte Fitzek wegen Fahrens ohne Führerschein in 27 Fällen sowie Beleidigung verurteilt. 2007 verhängte es eine Gefängnisstrafe von zwei Jahren und acht Monaten.

Mit einem weitschweifigen Vortrag erklärte der 54-Jährige seinen persönlichen Werdegang und seine Gründe, im September 2012 das sogenannte „Königreich Deutschland“ zu gründen, sowie die rechtlichen Hintergründe aus seiner Sicht.

Anders als bei vorhergehenden Prozessen wurde Fitzek nicht von Anhängern begleitet. Sein Anwalt saß weitgehend schweigend neben ihm. In den vergangenen Jahren beschäftigten sich diverse Gerichte mit dem Mann.

Ihr Kommentar zum Thema

Kein Führerschein? Selbsternannter König verteidigt sich

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha