Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Kindesmissbrauch: Fünfeinhalb Jahre Haft für Kita-Azubi

Prozesse

Dienstag, 9. Oktober 2018 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Stuttgart. Wegen sexuellen Missbrauchs von Kleinkindern in einer privaten Kita in Baden-Württemberg ist ein 21-Jähriger zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Der Angeklagte zu Prozessbeginn im Landgericht Stuttgart. Der ehemalige Praktikant und Azubi hat sich zwei Jahre lang in Schwieberdingen an Kindern vergriffen. Foto: Christoph Schmidt

Das Landgericht Stuttgart sprach ihn unter anderem des schweren sexuellen Missbrauchs von mehreren Kindern und des Herstellens von kinderpornografischen Schriften schuldig.

Der Anklage zufolge hatte sich der ehemalige Praktikant und Azubi zwei Jahre lang in Schwieberdingen an Kindern vergriffen, die alle nicht älter als drei Jahre waren. Nach Angaben des Gerichts filmte und fotografierte er die Handlungen zum Teil. Die Taten hatte er zugegeben (Az: 4 KLs 42 Js 24903/18).

Der Prozess wurde fast komplett nicht öffentlich geführt. Auch zur Urteilsverkündung war die Presse nicht zugelassen. Dies sei „im Interesse des Heranwachsenden geboten“, begründete das Gericht.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.