Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Koalitionsverhandlungen von SPD und CDU in Niedersachsen

Parteien

Dienstag, 7. November 2017 - 04:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hannover. Beim ersten Gespräch wird es ums Geld gehen: SPD und CDU in Niedersachsen stehen vor der Bildung einer großen Koalition, weil bei allen anderen Konstellationen andere Parteien abgewinkt hatten.

Mögliche Partner: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD,l.) begrüßt die CDU-Bundestagsabgeordnete Maria Flachsbarth und CDU-Fraktionschef Bernd Althusmann im Landtag in Hannover. Foto: Holger Hollemann

Gut drei Wochen nach der Landtagswahl in Niedersachsen kommen die Verhandlungsdelegationen von SPD und CDU heute zu ihrem ersten Koalitionsgespräch zusammen.

Unter Führung von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und dem CDU-Landesvorsitzenden Bernd Althusmann will sich die Chefrunde vor allem mit den Finanzen beschäftigen. Bei einem Kassensturz soll festgestellt werden, welcher Finanzrahmen für künftige Projekte einer neuen Landesregierung zur Verfügung steht.

Außerdem will sich der Lenkungsausschuss mit ersten Zwischenergebnissen befassen, die die Arbeitsgruppen zu einzelnen Themen vorgelegt haben. Bei der Landtagswahl am 15. Oktober hatte die regierende SPD gesiegt, die oppositionelle CDU musste große Verluste hinnehmen und wurde zweitstärkste politische Kraft.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.