Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Kundgebung gegen katalanische Unabhängigkeit in Barcelona

Konflikte

Sonntag, 8. Oktober 2017 - 05:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Barcelona. Gegner der Abspaltung Kataloniens von Spanien treffen sich heute zu einer Großkundgebung in Barcelona. Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa ist als Abschlussredner geplant.

Eine Demonstration gegen die Unabhängigkeit von Katalonien auf der Plaza Colon in Madrid. Foto: Carola Frentzen

In Barcelona wollen heute Gegner einer Unabhängigkeit Kataloniens gegen die Abspaltung der Autonomen Region von Spanien demonstrieren. Zu der Kundgebung hat die Organisation Katalanische Zivilgesellschaft aufgerufen, die den Unabhängigkeitsbestrebungen sehr kritisch gegenüber steht.

Anzeige

Auch die in Madrid regierende Volkspartei von Ministerpräsident Mariano Rajoy sowie deren parlamentarische Verbündete Ciudadanos unterstützen die Kundgebung. Als Abschlussredner wird Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa erwartet. Der gebürtige Peruaner hat auch die spanische Staatsangehörigkeit und einen Wohnsitz in Madrid.

Am vorigen Sonntag hatten bei der von der spanischen Justiz verbotenen Volksabstimmung 90 Prozent für die Trennung Kataloniens vom Königreich gestimmt. Allerdings hatten nur etwa 43 Prozent der Wahlberechtigten teilgenommen. Spanische Polizeikräfte waren mancherorts gewaltsam gegen Wähler vorgegangen, es gab hunderte Verletzte. Am Samstag hatten Menschen in zahlreichen Städten Spaniens für einen Dialog zwischen Barcelona und Madrid demonstriert.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige