In- und Ausland

Kursverluste in Asien belasten den Dax

Börsen

Dienstag, 21. Januar 2020 - 09:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Deutliche Kursverluste in Asien haben den Dax ins Minus gedrückt.

Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Der deutsche Leitindex fiel um 0,65 Prozent auf 13.460,49 Punkte und entfernte sich damit wieder von seinem rund zwei Jahre alten Rekordhoch von 13.596 Punkten.

Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte verlor 0,81 Prozent auf 28.576,88 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand ähnlich deutlich im Minus.

Händler verwiesen auf die gestiegene Nervosität unter Anlegern angesichts der sich ausbreitenden neuartigen Virus-Lungenkrankheit in China.

Dass die Weltgesundheitsorganisation wegen der Erkrankungen ihren Notfallausschuss einberufen habe, habe das Augenmerk der Investoren auf die Sache gezogen, erklärte Analyst Stephen Innes vom Handelshaus Axicorp.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.