In- und Ausland

Lebenslange Haft für Messerattacke in Hamburger Supermarkt

Prozesse

Donnerstag, 1. März 2018 - 09:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Für ein Messerattentat in Hamburg-Barmbek ist ein 27-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Hanseatische Oberlandesgericht sprach den Palästinenser Ahmad A. des Mordes sowie versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung in sechs Fällen schuldig.

Einsatzkräfte der Polizei sperren nach der Messerattacke im Juli 2017 den Tatort in Hamburg ab. Foto: Markus Scholz

Die Richter des Staatsschutzsenats stellten zusätzlich die besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren rechtlich zwar möglich, in der Praxis aber so gut wie ausgeschlossen. Der abgelehnte Asylbewerber hatte im Prozess gestanden, am 28. Juli 2017 in einer Edeka-Filiale im religiösen Eifer einen Kunden erstochen und anschließend sechs weitere Menschen verletzt zu haben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.