In- und Ausland

Leicht rückläufiger Euro stützt Dax-Erholung

Börsen

Donnerstag, 18. Januar 2018 - 18:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Der Dax ist mit Rückenwind der asiatischen Börsen freundlich gestartet. Stützend wirkte zudem der aktuell wieder etwas rückläufige Eurokurs. Der deutsche Leitindex gewann im frühen Handel 0,23 Prozent auf 13 230,59 Punkte.

Im Schriftzug "DAX" spiegelt sich die große Anzeigetafel mit dem bis dahin erreichten Kursverlauf im Handelssaal der Börse in Frankfurt am Main. Foto: Christoph Schmidt/Illustration

Der MDax der 50 mittelgroßen deutschen Unternehmen rückte um 0,31 Prozent auf 26 885,45 Punkte vor. Der Technologie-Index TecDax hingegen trat mit minus 0,03 Prozent bei 2652,61 Punkten auf der Stelle. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann unterdessen 0,22 Prozent auf 3619,89 Zähler.

Der Eurokurs, der sich am frühen Morgen noch nahe an seinem Dreijahreshoch bei knapp unter 1,23 US-Dollar befunden hatte, bröckelte zuletzt ab. Das sorgte für eine Stimmungsaufhellung unter den Anlegern, denn eine starke Gemeinschaftswährung gilt als mögliche Belastung für die exportstarken deutschen Unternehmen. Da sich ihre Produkte so tendenziell teurer werden für Käufer außerhalb des Währungsraums, gibt es Marktexperten, die auf Abwärtsgefahren für den Dax verweisen. Ein weiterer Euroanstieg birgt ihres Erachtens die Gefahr, dass schon in Kürze die 13 000-Punkte-Marke im Dax wieder fallen könnte.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.