In- und Ausland

„Lifeline“-Kapitän gewinnt Berufung in Malta

Migration

Dienstag, 7. Januar 2020 - 10:37 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Valletta. Der deutsche Kapitän des Migranten-Rettungsschiffs „Lifeline“ ist in Malta in einem Berufungsverfahren nach Angaben der Hilfsorganisation freigesprochen worden.

Kapitän Claus-Peter Reisch auf dem Deck des Rettungsschiffes „Eleonore“. Foto: Johannes Filous/dpa

„Das ist unglaublich überraschend“, sagte der Sprecher der Dresdner Organisation Mission Lifeline der Deutschen Presse-Agentur. Der gebürtige Bayer Claus-Peter Reisch hatte das Schiff mit mehr als 230 Migranten im Juni 2018 in maltesische Gewässer gesteuert. Ihm war vorgeworfen worden, das Boot sei nicht richtig registriert gewesen. Er wurde in erster Instanz letztes Jahr zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.