Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Lufthansa will Streik per einstweiliger Verfügung stoppen

Luftverkehr

Dienstag, 5. November 2019 - 12:08 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Im Tarifkonflikt mit Lufthansa zündet die Gewerkschaft Ufo die nächste Eskalationsstufe. Noch in dieser Woche will sie die Jets für 48 Stunden am Boden halten. Doch die Lufthansa will sich das nicht gefallen lassen.

Die Lufthansa geht juristisch gegen den Ufo-Streik vor. Foto: Silas Stein/dpa

Die Lufthansa will den geplanten 48-Stunden-Streik ihrer Flugbegleiter mit juristischen Mitteln stoppen. Man habe beim Arbeitsgericht Frankfurt eine einstweilige Verfügung beantragt, erklärte ein Unternehmenssprecher.

Das Gericht muss nun kursorisch prüfen, ob die Gewerkschaft Ufo mit ihrem für Donnerstag und Freitag angekündigten Arbeitskampf legale tarifliche Ziele verfolgt. Ob die Sache noch am Dienstag verhandelt wird, blieb zunächst unklar.

Ihr Kommentar zum Thema

Lufthansa will Streik per einstweiliger Verfügung stoppen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha