In- und Ausland

Mann greift Menschen mit Messer südlich von Paris an

Kriminalität

Freitag, 3. Januar 2020 - 15:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Paris. In der französischen Hauptstadt attackiert ein Mann wahllos mehrere Menschen wahllos mit einem Messer attackiert. Die Polizei konnte den Täter außer Gefecht setzen. Die Hintergründe sind noch unklar.

Die Polizeipräfektur war in der Gemeinde Villejuif südlich von Paris rund um einen größeren Park im Einsatz. Foto: Ian Langsdon/EPA/dpa/Symbolbild

Ein Mann hat bei Paris mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen. Der Täter sei "neutralisiert" worden, bestätigte die Polizei.

Wenn die Sicherheitskräfte in Frankreich von „neutralisieren“ sprechen, meinen sie in der Regel, dass der Täter außer Gefecht gesetzt wurde. Es ist aber nicht klar, ob er getötet wurde oder nicht. Medienberichten zufolge wurde er von der Polizei erschossen.

Die Polizeipräfektur war in der Gemeinde Villejuif südlich von Paris rund um einen größeren Park im Einsatz. Man solle den Bereich meiden, hieß es. Berichten zufolge hat der Mann mehrere Menschen wahllos mit dem Messer attackiert. Ein Opfer haben einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten, so die Zeitung „Le Parisien“. Der Vorfall habe sich gegen 14 Uhr ereignet. Die Hintergründe waren zunächst unklar.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.