McDermott will SAP-Börsenwert auf 300 Mrd. Euro steigern

dpa Mannheim. SAP-Chef McDermott hat Großes vor mit dem Softwarekonzern - aber teilen die Aktionäre seinen grenzenlosen Optimismus? Und sind die Wogen beim Thema Vorstandsvergütung geglättet?

McDermott will SAP-Börsenwert auf 300 Mrd. Euro steigern

Ehrgeizig: SAP-Chef Bill McDermott will den Börsenwert des Softwarekonzerns verdreifachen. Foto: Uwe Anspach

Mit seinen ehrgeizigen Plänen für die Zukunft des Softwarekonzerns stellt sich SAP-Chef Bill McDermott heute den Aktionären. Bis 2026 will der US-Amerikaner den Börsenwert von SAP auf mehr als 300 Milliarden Euro verdreifachen, wie er kürzlich angekündigt hat.

Wie das gelingen soll, dürfte eine der zentralen Fragen bei der Hauptversammlung in Mannheim sein. Auch das Thema Vorstandsvergütung kommt dort erneut zur Sprache. Im Vorjahr hatten Aktionäre die hohen Summen für McDermott und die übrigen Vorstände heftig kritisiert. Nun stehen neue Regeln zur Abstimmung, mit denen die Vergütung insgesamt sinken soll.