In- und Ausland

Mehr als eine Million Beschäftigte sind 67 oder älter

Rente

Sonntag, 11. Juli 2021 - 09:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Beschäftigtenquoten der Älteren steigen. Das hat ganz unterschiedliche Gründe: Einerseits fühlen sich viele im Rentenalter noch fit. Andererseits reicht für immer mehr Menschen die Rente nicht aus.

Immer mehr Ältere in Deutschland gehen einer Beschäftigung nach. So waren im vergangenen Jahr 1,04 Millionen Beschäftigte 67 Jahre oder älter. Foto: Jan Woitas/zb/dpa

Immer mehr Ältere in Deutschland gehen einer Beschäftigung nach. So waren im vergangenen Jahr 1,04 Millionen Beschäftigte 67 Jahre oder älter.

Fast 600.000 hatten noch im Alter ab 70 einen regelmäßigen Job. Das zeigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

Bereits seit Jahren stellen Arbeitsmarktforscher fest, dass die Beschäftigtenquoten der Älteren steigen. Einerseits wird das darauf zurückgeführt, dass sich viele im Rentenalter noch fit fühlen und arbeiten möchten. Andererseits sind viele Menschen aber wohl auch auf zusätzliche Einkünfte angewiesen.

© dpa-infocom, dpa:210711-99-337649/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mehr als eine Million Beschäftigte sind 67 oder älter

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha