Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Mehrere Tote auf A5 - Gaffer-Unfall auf der Gegenfahrbahn

Unfälle

Montag, 12. Februar 2018 - 17:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa St. Leon-Rot. Ein Sattelzug schiebt auf der A5 in Baden-Württemberg zwei Autos unter einen weiteren Lastwagen. Mehrere Menschen sterben. Auf der Gegenfahrbahn ist die Neugier groß - prompt kommt es zu einem weiteren Unfall mit Verletzten.

Einsatzkräfte der Feuerwehr sichern bei St. Leon-Rot in Baden-Württemberg die eine Unfallstelle auf der A5. Foto: Rene Priebe

Mehrere Menschen sind in Baden-Württemberg auf der A5 bei einem Unfall gestorben, weitere wurden auf der Gegenfahrbahn bei einem Gaffer-Unfall verletzt.

Anzeige

Nach Angaben der Polizei musste der Fahrer eines Sattelzuges am Montagnachmittag in Richtung Frankfurt zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf rechts anhalten. Zwei Autos dahinter hielten ebenfalls an. Der Fahrer eines nachfolgenden Lasters konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen - und schob diese unter den stehenden Transporter.

In den Fahrzeugen starben mehrere Menschen. Wie viele genau, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Eine Frau wurde schwer verletzt geborgen.

Nach dem Unfall etwa 15 Kilometer südlich von Heidelberg kam es auf der Gegenfahrbahn bei St. Leon-Rot zu einem weiteren Zusammenstoß. Die Polizei sprach von einem „Gaffer-Unfall“ in ihrer Mitteilung. „Ist das denn nicht zu schaffen? Das zu lassen mit dem Gaffen?“, twitterte die Polizei in Mannheim demonstrativ verärgert. Nach ersten Erkenntnissen waren in diesen Unfall sieben Fahrzeuge verwickelt, drei Menschen wurden verletzt. Zwei der drei Fahrstreifen waren blockiert.

Es kam zu einem Rückstau von mehreren Kilometern. Die Polizei leitete den Verkehr um. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot beim ersten Unfall. Dazu gehörten neben Notärzten und Sanitätern laut Polizei ein Rettungshubschrauber und etwa 30 Feuerwehrleute.

Das Autobahnkreuz südlich von Heidelberg gilt als wichtiger europäischer Verkehrsknotenpunkt, da sich hier die A5 von Dänemark nach Südfrankreich und die A6 von Nordfrankreich nach Tschechien treffen. Es gehört zu den meistbefahrenen Straßenknotenpunkten Baden-Württembergs mit etwa 185 000 Fahrzeugen pro Tag.

Ihr Kommentar zum Thema

Mehrere Tote auf A5 - Gaffer-Unfall auf der Gegenfahrbahn

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige