Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Merkel empfängt türkischen Ministerpräsidenten Yildirim

Konflikte

Donnerstag, 15. Februar 2018 - 05:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Seit exakt einem Jahr ist Deniz Yücel hinter Gittern. Vor einem Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Yildirim scheint plötzlich eine Freilassung des „Welt“-Korrespondenten möglich - womit der größte Streitpunkt zwischen Berlin und Ankara ausgeräumt wäre.

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim sieht „die Zeit gekommen, um eine neue Seite aufzuschlagen“. Foto: Pool Prime Ministry Press Service/AP

Vor dem Hintergrund der Spannungen mit der Türkei empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel heute in Berlin den türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim. Yildirim sagte den ARD-„Tagesthemen“ kurz vor seiner Reise, nun sei „die Zeit gekommen, um eine neue Seite aufzuschlagen“.

Anzeige

Der Regierungschef hatte zugleich gesagt, er hoffe, dass der in der Türkei inhaftierte „Welt“-Korrespondent Deniz Yücel bald freigelassen werde. Yücel war am Mittwoch ein Jahr ohne Anklage in der Türkei im Gefängnis. Sein Fall ist der größte Streitpunkt zwischen Berlin und Ankara.

Yildirim kündigte an, mit Merkel werde er am Donnerstag „alle Themen ohne Zensur“ besprechen. „Lasst uns eine neue Seite aufschlagen, die Vergangenheit vergessen, in die Zukunft blicken und unsere Beziehungen noch weiter ausbauen.“ Aus Sicht der Bundesregierung ist eine von Ankara gewünschte Normalisierung der Beziehungen nicht möglich, solange Yücel ohne Anklage unter Terrorverdacht in Untersuchungshaft sitzt. Yildirim betonte, über eine Freilassung entscheide die Justiz, nicht seine Regierung.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hatte sich am Mittwoch optimistisch gezeigt, dass es bald zu einer Gerichtsentscheidung in dem Fall kommen könnte. Yildirim will nach seinem Besuch bei Merkel an der Sicherheitskonferenz in München teilnehmen.

Ihr Kommentar zum Thema

Merkel empfängt türkischen Ministerpräsidenten Yildirim

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige