Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Merkel will nicht zum G7-Gipfel in die USA fliegen

Regierung

Samstag, 30. Mai 2020 - 09:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Trotz der Corona-Pandemie peilt US-Präsident Donald Trump ein G7-Gipfeltreffen in Washington an. Die deutsche Kanzlerin wird unter diesen Umständen wohl nicht persönlich anwesend sein.

Während der Corona-Krise lässt sich die Kanzlerin häufig in dem Minibus chauffieren, um die Abstandsregeln einzuhalten. Foto: Michael Kappeler/dpa

Kanzlerin Angela Merkel wird voraussichtlich nicht zum geplanten G7-Gipfel in die USA fliegen. „Die Bundeskanzlerin dankt Präsident Trump für seine Einladung zum G7-Gipfel Ende Juni in Washington.

Stand heute kann sie in Anbetracht der Pandemie-Gesamtlage ihre persönliche Teilnahme, also eine Reise nach Washington, nicht zusagen“, erklärte ein Regierungssprecher am Samstag auf Anfrage in Berlin. Merkel werde die Entwicklung der Pandemie aber weiter im Blick behalten.

Zuvor hatte das Magazin „Politico“ unter Berufung auf Regierungssprecher Steffen Seibert über die Absage berichtet. US-Präsident Donald Trump peilt für Ende Juni ein reales G7-Gipfeltreffen in Washington an. Die US-Hauptstadt und ihr Großraum sind jüngsten Daten zufolge proportional besonders von Corona-Infektionen betroffen.

Ihr Kommentar zum Thema

Merkel will nicht zum G7-Gipfel in die USA fliegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha