Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Messerangriff in Glasgow: Polizei erschießt Verdächtigen

Kriminalität

Freitag, 26. Juni 2020 - 18:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Glasgow. Die Polizei hat in der schottischen Stadt Glasgow einen Mann erschossen, der mit einem Messer mehrere Menschen verletzt haben soll. Man gehe derzeit nicht von weiteren Tätern aus, sagte ein Polizeisprecher.

Polizisten stehen am abgesperrten Tatort in der West George Street in Glasgow. Foto: Andrew Milligan/PA Wire/dpa

Er sprach von insgesamt sechs Verletzten. Darunter sei auch ein Polizeibeamter, der schwer verletzt wurde. Sein Zustand sei aber stabil. Britische Medien berichteten sogar von mehreren Toten. Offizielle Angaben dazu sowie zu möglichen Hintergründen der Tat gab es allerdings zunächst am Nachmittag nicht.

„Ich habe Leute gesehen, die aus einem Hotel gerannt sind“, berichtete eine Augenzeugin dem Nachrichtensender Sky News. „In der ganzen Straße waren Polizeifahrzeuge und Rettungswagen.“

Premierminister Boris Johnson sagte, er sei „zutiefst traurig über den schrecklichen Vorfall in Glasgow“. Ähnlich äußerte sich Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon.

Die Polizei warnte im Kurznachrichtendienst Twitter vor einem ernsten „Zwischenfall“, betonte aber, dass keine Gefahr für die Öffentlichkeit bestehe. Britische Medien berichteten von schwer bewaffneten Einsatzkräften, die in ein Gebäude stürmten. Einige Straßen wurden gesperrt, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

© dpa-infocom, dpa:200626-99-579994/2

Ihr Kommentar zum Thema

Messerangriff in Glasgow: Polizei erschießt Verdächtigen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha