Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Millioneninvestition in alten Flughafen Berlin-Schönefeld

Luftverkehr

Freitag, 6. April 2018 - 21:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin/Schönefeld. Der noch aus DDR-Zeiten stammende Flughafen Berlin-Schönefeld soll für eine gastfreundlichere Abfertigung der Passagiere aus- und umgebaut werden. In den kommenden Jahren würden dafür rund 50 Millionen Euro investiert, sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup im RBB.

Der Flughafen Berlin-Schönefeld vor den Toren der Hauptstadt. In den kommenden Jahren für eine gastfreundlichere Abfertigung der Passagiere rund 50 Millionen Euro investiert werden. Foto: Bernd Settnik/Archiv

So werde etwa an dem Pier, von dem Easyjet und Ryanair abflögen, ein großer Wartebereich geschaffen. Im Sommer solle außerdem auf dem Vorfeld ein weiterer Warteraum entstehen.

Anzeige

Im vergangenen Jahr hatten am Flughafen Schönefeld 12,9 Millionen Passagiere eingecheckt, 10,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Er wird laut Lütke Daldrup noch in den kommenden acht Jahren weiterbetrieben. Nach immer wieder geplatzten Eröffnungsterminen für den neuen Hauptstadtflughafen BER am gleichen Standort soll dieser jetzt im Oktober 2020 ans Netz gehen.

Der Flughafenchef verlangte mehr Luftverkehrsrechte für Berlin, um die Bundeshauptstadt international besser anzubinden. Inzwischen bestehe eine ausreichende Nachfrage nach Interkontinentalverbindungen. Immerhin werde es im Sommer die erste Verbindung nach Singapur geben und auch New York City und Toronto würden wieder angeflogen.

Ihr Kommentar zum Thema

Millioneninvestition in alten Flughafen Berlin-Schönefeld

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige