In- und Ausland

Moderate Töne von Trump treiben Dax weiter voran

Börsen

Donnerstag, 9. Januar 2020 - 10:18 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Gemäßigte Worte von US-Präsident Donald Trump im Konflikt mit dem Iran haben dem Dax am Donnerstag weiteren Rückenwind gegeben.

Der Dax ist der wichtigste deutsche Aktienindex. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Der deutsche Leitindex stieg in den Anfangsminuten erstmals seit Januar 2018, als er sein bisheriges Rekordhoch bei knapp 13.600 Zählern erreicht hatte, wieder über die Marke von 13.500 Punkten. Wenig später gewann er 1,3 Prozent auf 13.496,36 Punkte.

Die unmittelbare Gefahr eines neuen Krieges im Nahen Osten scheint zunächst gebannt. Trump kündigte am Mittwoch bei einer Ansprache an die Nation zwar neue Wirtschaftssanktionen gegen den Iran an, aber keine weiteren Militärschläge. „Es scheint fraglich, ob Trump im Wahljahr einen Krieg vom Zaun brechen will“, schrieb Analyst Martin Utschneider vom Bankhaus Donner & Reuschel. Das amerikanische Volk sei „erwiesenermaßen kriegsmüde“.

Andere Indizes folgten dem Dax nach oben. Der MDax der mittelgroßen deutschen Werte stieg um 0,8 Prozent auf 28.596,56 Punkte, der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx legte in ähnlichem Rahmen auf 3802,19 Zähler zu. Zuvor hatten auch an der Wall Street die Anleger zugegriffen. Der Dow Jones Industrial verpasste ein neues Rekordhoch nur knapp.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.