In- und Ausland

Mord an Vierjährigem: Mutmaßliche Sekten-Chefin verurteilt

Kriminalität

Donnerstag, 24. September 2020 - 10:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hanau. Eine mutmaßliche Sekten-Chefin ist vom Hanauer Landgericht mehr als 30 Jahre nach dem Tod eines Vierjährigen wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden.

Die 72-jährige Angeklagte sitzt neben ihrem Anwalt Peter Hovestadt im Gerichtssaal. Die mutmaßlichen Sektenchefin wurde wegen Mord an einem damals vierjährigen Jungen verurteilt. Foto: Jörn Perske/dpa

Das Gericht sah in seinem Urteil am Donnerstag den Mordvorwurf als erwiesen an.

© dpa-infocom, dpa:200924-99-689109/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mord an Vierjährigem: Mutmaßliche Sekten-Chefin verurteilt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha