Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Motor-Show umwirbt Oldtimer-Fans mit Tempo-300-Klassikern

Auto

Mittwoch, 15. November 2017 - 15:17 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Die Auto- und Tuningmesse Essen Motor Show umwirbt in diesem Jahr Oldtimer-Fans mit schnellen Autos.

Die Front eines Mercedes SLR 722 auf der Essen Motor Show. Foto: Marcel Kusch

Bei einer Sonderausstellung mit rund 250 Liebhaberfahrzeugen seien zahlreiche Sportwagen mit mehr als 300 Stundenkilometern Höchstgeschwindigkeit zu sehen, kündigten die Veranstalter an.

Zu den Klassikern zählt der ab 1987 gebaute Ferrari F 40, der mit fast 500 PS Tempo 321 schafft - genauso wie der Ford GT 40 aus den 1960er Jahren.

Moderne Alternativen sind etwa ein 330 Stundenkilometer schneller McLaren-Mercedes von 2009 mit 650 PS ohne Dach und Windschutzscheibe. Für den Fahrer sei das wegen des enormen Winddrucks nur mit Helm erträglich, sagte Stefan Eck vom Veranstalter Siha. Etwa 200 der 250 Wagen stehen auch zum Verkauf.

Die Oldtimerszene bleibe lebendig, auch wenn die starken Preiszuwächse vergangener Jahre sich etwas abgeflacht hätten, sagte Eck.

Neben den Spitzenfahrzeugen wie einem Ferrari GT oder Mercedes 300 SL für siebenstellige Euro-Beträge gebe es gepflegte Gebrauchtwagen im Alter zwischen 15 und 20 Jahren wie etwa BMWs der 3er Serie oder 924er Porsche für 12 000 bis 20 000 Euro. Diese „Youngtimer“ und ihre Kunden würden immer wichtiger für den Markt.

Zur Essen Motor Show werden vom 2.12. bis 10.12. rund 300 000 Besucher erwartet. Zu sehen sind zahlreiche sportliche, umlackierte und getunte Autos sowie Zubehör - von der Felge über Spoiler bis zur Soundanlage für den Kofferraum.

Ihr Kommentar zum Thema

Motor-Show umwirbt Oldtimer-Fans mit Tempo-300-Klassikern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha