Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Müllabfuhren: Schutzkleidung und Desinfektionsmittel fehlt

Abfall

Donnerstag, 19. März 2020 - 15:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. In der Coronakrise haben auch Entsorgungsunternehmen wie Müllabfuhren Probleme beim Nachschub von Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln.

In der Coronakrise haben auch Entsorgungsunternehmen wie Müllabfuhren Probleme beim Nachschub von Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln. Foto: Caroline Seidel/dpa

Beklagt werde ein „zum Teil massiver“ Mangel etwa an Atemschutzmasken, Einweg-Schutzanzügen und Hygieneartikeln, teilte der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE) mit. Bestellungen würden teilweise nicht bearbeitet oder mit Lieferfristen im August 2020 angenommen. „Unsere Mitarbeiter müssen unter anderem Krankenhausabfälle transportieren und auch während der Corona-Krise weiterhin raus auf die Straßen und die Abfälle sammeln“, sagte BDE-Präsident Peter Kurth. „Sie müssen angemessen geschützt werden.“

Der BDE forderte Bund und Länder auf, Förderprogramme für die Ausstattung der Entsorgungswirtschaft mit Schutzmaterialien aufzulegen, die schnell abrufbar seien. „Selbstverständlich muss auch die faktische Belieferung mit persönlicher Schutzausrüstung und Hygienematerialien sichergestellt sein.“

Ihr Kommentar zum Thema

Müllabfuhren: Schutzkleidung und Desinfektionsmittel fehlt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha