Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Migration

Donnerstag, 23. November 2017 - 11:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Naypyidaw. Myanmar und Bangladesch haben sich auf eine Rückkehr der muslimischen Rohingya-Flüchtlinge verständigt.

Rohingya auf der Flucht: Die muslimische Minderheit wird in Myanmar verfolgt. Foto: Km Asad

Anzeige

Vertreter der beiden Länder unterschrieben eine Absichtserklärung über die Rückführung der nach Bangladesch geflüchteten Angehörigen der verfolgten Minderheit nach Myanmar. Das teilte Myanmars Außenministerium auf seiner Facebook-Seite mit.

Viele Rohingya in Bangladesch leben in Hütten unter Plastik-Planen. Foto: Stefanie Glinski

Rohingya-Flüchtlinge durchqueren den Grenzfluss Naf nahe der Stadt Palong Khali in Bangladesch. Die Zahl der Flüchtlinge aus Myanmar steigt weiter. Foto: Bernat Armangue

Seit Ende August sind laut UN fast 600.000 Rohingya aus Myanmar geflohen. Foto: Dar Yasin

Kinder warten in einem Flüchtlingslager in Thaingkhali (Bangladesch) auf Essensrationen. Foto: Dar Yasin

Rohingya-Flüchtlinge überqueren in der Nähe von Cox's Bazar die Grenze zwischen Bangladesch und Myanmar. Foto: Km Asad

Ihr Kommentar zum Thema

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige