Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Nach Wetterextremen: Normalität zum kalendarischen Sommer

Wetter

Freitag, 15. Juni 2018 - 14:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Offenbach. Dürre einerseits, heftige Unwetter und Starkregen andererseits - in den vergangenen Wochen prägten Wetterextreme die Lage in Deutschland.

Radfahrer sind bei freundlichem Wetter auf dem Tempelhofer Feld in Berlin unterwegs. Foto: Sina Schuldt

Zum kalendarischen Sommeranfang in der kommenden Woche zeichnet sich nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes eine Rückkehr zur Normalität ab. „Nach langer Zeit hat einmal wieder eine eher westliche Grundströmung über dem Nordatlantik das Zepter übernommen“, begründete der Meteorologe Markus Übel am Freitag diese Einschätzung. „Je nachdem, ob nun in Deutschland der Einfluss des Azorenhochs oder Tiefdruckeinfluss dominiert, ist entweder mit sonnigem und mäßig warmem Wetter oder mit eher kühlem und wechselhaftem Wetter zu rechnen.“

Anzeige

Bis in die kommende Woche hinein sei damit „typisch mitteleuropäisches Wetter“ mit einem recht freundlichen Mix von Sonne und Wolken angesagt. Vor allem im Süden lässt sich am Samstag über längere Zeit die Sonne blicken, die Temperaturen erreichen 22 bis 28 Grad. Im Norden sind vom späten Nachmittag an Schauer möglich.

Eher wechselhaft dürfte es am Sonntag werden. Dann sind auch Gewitter möglich, die aber nicht so heftig ausfallen wie in den vergangenen Wochen. Zum Wochenbeginn breiten sich nach Angaben der Meteorologen vor allem im Norden und in der Mitte Deutschlands dichte Wolken aus, mit Temperaturen von 19 bis 25 Grad bleibt es aber trotzdem angenehm warm.

Ihr Kommentar zum Thema

Nach Wetterextremen: Normalität zum kalendarischen Sommer

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige