Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Netanjahu wirbt in Europa für seine Iranpolitik

International

Montag, 4. Juni 2018 - 05:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu beginnt heute eine Europareise, um in Berlin, Paris und London für ein härteres Vorgehen gegen den Iran zu werben. Auf seiner ersten Station in Berlin trifft er Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu will bei Bundeskanzlerin Angela Merkel für ein härteres Vorgehen gegen den Iran werben. Foto: Rainer Jensen/Archiv

Netanjahu will einen Stopp der Atombestrebungen Teherans und zudem den Einfluss des Irans im Nahen Osten - insbesondere in Syrien - zurückdrängen. Er sieht offenbar bessere Chancen dafür, nachdem US-Präsident Donald Trump den Ausstieg aus dem Atomabkommen mit dem Iran angekündigt hatte. Netanjahu ist einer der schärfsten Kritiker des Abkommens, während Deutschland daran festhalten will.

Anzeige

Am Abend will Netanjahu nach Paris weiterreisen, um mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron zu sprechen. Danach ist auch ein Treffen mit der britischen Premierministerin Theresa May in London geplant. Netanjahu wird am Mittwoch in Israel zurückerwartet.

Ihr Kommentar zum Thema

Netanjahu wirbt in Europa für seine Iranpolitik

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige