In- und Ausland

Neue Streiks in Großbritannien: Reisechaos erwartet

Freitag, 2. Dezember 2022 - 15:13 Uhr

von dpa

© Frank Augstein/AP/dpa

Aufgrund verschiedener Streiks müssen sich Reisende in Großbritannien vor Weihnachten auf Ausfälle und Verspätungen einstellen. Am größten britischen Flughafen Heathrow wollen Beschäftigte des Bodenpersonals ab dem 16. Dezember für 72 Stunden ihre Arbeit niederlegen, wie die Gewerkschaft Unite am Freitag ankündigte.

Die Beschäftigten eines privaten Dienstleisters kämpfen damit für bessere Bezahlung und Arbeitsbedingungen. Vom Flughafen Heathrow hieß es, man versuche die Auswirkungen auf Passagiere gering zu halten.

Karte

Ebenfalls am 16. Dezember und an drei weiteren Tagen vor Weihnachten will auch das Sicherheitspersonal des Zugbetreibers Eurostar streiken. Dieser verbindet über den Eurotunnel die britische Hauptstadt mit Paris, Brüssel und Amsterdam. Auch die Beschäftigten mehrerer britischer Bahnunternehmen, die inländische Verbindungen bestreiten, wollen vor Weihnachten an einzelnen Tagen ihre Arbeit niederlegen. Der Konflikt um höhere Löhne angesichts enorm gestiegener Verbraucherpreise besteht bereits seit Monaten.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Die USA haben einen mutmaßlichen Spionageballon aus China über dem Atlantik abgeschossen. Das bestätigte das US-Verteidigungsministerium am Samstag unter anderem dem US-Sender CNN, der „Washington Post“, der „New York Times“ und weiteren Medien. Auf Fernsehbildern und Augenzeugenvideos war zu sehen, wie ein weißer Ballon abgeschossen wurde.